Nuit-Tag

NUIT

- die Göttin, welche der unendliche Raum und die unendlichen Sterne darin ist: Sie steht für Natur und Raum, alles Wahrnehmbare.

Ich bin über euch und in euch. Meine Ekstase ist in eurer.
Meine Freude ist, eure Freude zu sehen. I:13

Wer das Thelema-Ritual kennt, kann dieses als Einstimmung auf Nuit zelebrieren. Oder überlege dir ein Äquivalent, wie du dich auf die drei Tage angemessen einstimmst: ein bestimmter Spruch an einem bestimmten Ort, eine kurze Meditation etc. ...
Den restlichen Tag über stimme so viele Aspekte des Lebens wie möglich auf Nuit ab. Zum Beispiel:

    • Orakele einen Vers aus dem Liber L aus dem Kapitel Nuit.
    • Lerne den Vers auswendig und mache dir dazu Notizen, was es für dich bedeutet und wie du dies in dein Leben integrieren kannst.
    • Nutze den weiteren Tag, das Verständnis des Orakels zu vertiefen, z.B. durch Kontemplationen über Nuit beim Spazierengehen oder durch Gespräche mit Freunden über den Vers.
    • Nutze diese drei Tage zur Reflexion über das eigene Leben. Willst du etwas in deinem Leben ändern und wenn ja, was? Vielleicht entscheidest du dich dafür etwas Bestimmtes zu verändern?

Das Liber L wurde am 8., 9. und 10. April 1904 zwischen 12.00 - 13.00 Uhr gechannelt und niedergeschrieben. Zur dieser Zeit machen wir im 0. Kreis eine Meditation, zu der du dich gerne von zu Hause aus anschließen kannst.

    • Suche dir eine Meditationsform aus, die du kennst,
    • nimm deinen Vers aus dem Tagesorakel als Mantram oder
    • mache eine Liber L-Lesung: Hierbei liest du das Kapitel Nuit mehrmals laut und deutlich vor.

Wenn du dir in der Mittagsstunde nicht so viel Zeit nehmen kannst, nimmst dir um 12.00 Uhr fünf Minuten Zeit für eine kurze Einstimmung und machst deine Meditation später zu einem für dich günstigeren Zeitpunkt.

Auch das Essen lässt sich unterschiedlich gestalten

- z.B. durch vielfältiges Essen, das die Sinne anregt: farbenfroh, geruchsintensiv, verschiedene Geschmacksrichtungen, Süßspeißen etc.

Wo, wie und mit wem willst du essen? Alleine zu Hause in sinnlicher Stille, gemeinsam mit Freunden kochen und dazu ein Glas Wein genießen oder lieber ins passende Restaurant gehen?

... kleidet euch alle in feine Gewänder; eßt kräftige Speisen und trinkt süße Weine und Weine die schäumen! I:51