Kritiker

Fragen des Kritiker

Der Kritiker betrachtet den Herzenswunsch und das Ergebnis des Realisten auf Distanz.

Er sucht nach Lücken, prüft die Chancen und Risiken, wie passt das zu meinen Werten, Eiden. Was sind ev. Nebenwirkungen, die noch zu berücksichtigen wären.

Bildhaft gesprochen zoomed der Krtiker heraus, wie man das bei Google-Maps machen kann: von der Straßenkarte herauszoomen, bis man das Land, den Kontinent oder die ganze Welt sieht.

Der Kritiker schaut die Pläne wohlwollend an.
Was der Kritiker vermeidet, sind Bewertungen und Meinungen:

  • "Das geht nicht!"
  • "Das ist blöd!"
  • Sich niedermachen: "Ich schaffe das nie."

Der Kritiker sucht nach Fragen an den Träumer

Zunächst stellt sich der Kritiker selbst Fragen.

  • Was könnte verbessert werden?
  • Was sind die Chancen und Risiken?
  • Was wurde übersehen?
  • Wo könnten Schwierigkeiten auftreten?
  • Welche Nebenwirkungen können daraus entstehen?
  • Was wäre gut, noch an Einflüssen oder anderen Interessen zu berücksichtigten?
  • Andere Menschen, meine Werte, Eide, ...

Die Fragen, die sich der Kritiker stellt, können sehr umfangreich sein und nicht immer findet man sofort Antworten.
Ein einfaches Schema kann dem Kritiker dabei helfen, den Herzenswunsch wohlwollend zu bedenken und präziser zu beschreiben:

  • Was (welche Möglichkeiten) eröffnet mir mein Herzenswunsch?
  • Was verschließt mein Herzenswunsch?(Was kann ich dann nicht mehr tun, was ich eigentlich gern tue?)
  • Was ist mit meinem Herzenswunsch nicht gemeint?

Aus den Antworten, auf die der Kritiker kommt,

  • formuliert er Fragen, die er an den Träumer weitergeben will.
  • sammelt Fragen an den Träumer.
  • wählt aus, welche Frage8n) er an den Träumer weitergibt.
  • So, dass der Träumer seinen Herzenswunsch verfeinern uind erweitern kann. .