FAQ Fernstudium

  1. Was ist das Besondere an einem Fernstudium, ist das Fernstudium für mich geeignet?
  2. Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?
  3. Was beinhaltet das Fernstudium?
  4. Was lerne ich im Fernstudium, was kann ich danach zusätzlich?
  5. Wie lange dauert das Fernstudium?
  6. Kann ich das Fernstudium jederzeit beginnen?
  7. Was ist, wenn ich das Fernstudium abbrechen will?
  8. Wie viel Zeit brauche ich pro Woche für das Fernstudium?
  9. Wieviel kostet mich ein Fernstudium? Wie werde ich betreut?
  10. Ich will eine intensivere Beratung, was kann ich tun?
  11. Was ist der Unterschied zu einer 'klassischen Ausbildung' vor Ort?
  12. Wer sind wir? Was ist die Thelema-Society?
  13. Wie steht ihr zur magischen Tradition von Crowley? Was hat die Thelema-Society heutzutage noch mit Crowley gemein?

1. Was ist das Besondere an einem Fernstudium, ist das Fernstudium für mich geeignet?

Ein Fernstudium hat den Vorteil, dass der Student orts- und zeitunabhängig lernen kann und keine regelmäßigen Kurse oder Treffen besuchen muss. Auch das Tempo kann selbst bestimmt werden, wer viel Zeit investiert, kann das Ankh Mar Studium in einem Jahr - oder noch schneller abschließen. Man kann sich aber auch mehr Zeit lassen oder einzelne Themen länger vertiefen. Ein erfolgreiches Fernstudium erfordert eine gute Portion Selbständigkeit sowie die Fähigkeit zur Selbstmotivation. Bei gängigen Fernkursen liegt die Abbrecherquote so nach 6-9 Monaten besonders hoch, weil ohne entsprechende Rückmeldung und Ansprache die Motivation nur schwer aufrecht zu erhalten ist.

2. Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?

Für ein erfolgreiches Fernstudium musst du selbständig arbeiten und dich allein gut motivieren können. Das gelingt nur, wenn du dir darüber bewusst bist, welches Ziel du verfolgst. Dann weißt du auch, warum es dir so wichtig ist, dass du regelmäßig Zeit dafür aufwenden willst und das Studium fällt dir leicht. Und natürlich gehört Begeisterung und Spass an den Themen und an der Beschäftigung mit DIR dazu!

3. Was beinhaltet das Fernstudium?

Neben der Vermittlung bestimmter Kenntnisse und Fertigkeiten in Meditation, Leiberfahrungen und kognitiven Themen unterstützt dich das Ankh Mar Fernstudium vor allem darin, in deinem Leben immer wieder Fragen zu stellen, eigenes Denken und damit echtes Wissen zu entwickeln, verdeckte und unbekannte Seiten von dir zu entdecken und selbst zu erschaffen. Du bekommst Anregungen um deine Gaben - Kopf, Herz, Hand und Geist zu entfalten und ein gelingendes, selbstbestimmtes = blühendes Leben zu führen. Für einige Themen, wie Meditation und Körperübungen ist ein persönliches Feedback sehr wichtig. Daher beginnt das Fernstudium mit einer Präsenzveranstaltung, dem Starttreffen. Weiterhin ist im Laufe des Fernstudiums die Teilnahme an 3 ergänzenden Seminaren vorgesehen. Dort hast du die Möglichkeit, Kontakt zu Beratern und anderen Studierenden zu knüpfen. Zusätzlich zu den Seminar-Themen können dann spezielle Fragen zu aktuellen Fernstudiums-Themen besprochen, Übungen korrigiert oder ergänzende Übungen vereinbart werden.

4. Was lerne ich im Fernstudium, was kann ich danach zusätzlich?

Du lernst Techniken und Modelle, die dir dabei helfen, dein Leben selbstbestimmt, kreativ und blühend zu gestalten. Du wirst dich selbst besser kennenlernen und Kriterien dafür entwickeln, was dir im Leben wirklich wichtig ist. Vielleicht stellst du dir Fragen, wie wer bin ich, was will ich? oder "Was ist der Sinn meines Lebens? Wo will ich hin und was will ich erreicht haben, wenn ich einst auf mein Leben zurückblicke?" Zu diesen Fragen kannst du im Verlauf des Ankh Mar Fernstudiums eine Fülle an Anregungen bekommen. So lernst du deinen innersten Kern besser verstehen und insgesamt zentrierter durchs Leben gehen. Du hast eine Grundlage, um die Richtung für dein weiteres Leben bestimmen oder korrigieren zu können und dein Leben nach deinem Willen zu gestalten.

5. Wie lange dauert das Fernstudium?

Das Fernstudium ist auf eine Studienzeit von etwa ein bis zwei Jahren konzipiert und unterteilt sich in insgesamt 13 Studienabschnitte mit jeweils vier Kapiteln. Jedes Kapitel enthält das Programm für etwa eine Woche: Theorie und praktische Übungen. Am Ende eines jeden Studienabschnitts findet sich eine Zwischenprüfung, deren Beantwortung du an uns einsendest. Nach bestandener Zwischenprüfung erhältst du den nächsten Studienabschnitt.

6. Kann ich das Fernstudium jederzeit beginnen?

Es gibt beim Ankh Mar Fernstudium keine festen Semester wie an der Uni oder bestimmte Zeiten für den Studienbeginn. Du kannst mit dem Fernstudium jederzeit beginnen, mit der Einschränkung, dass wir einen Termin für das Starttreffen finden zu dem du anreisen kannst.

7. Was ist, wenn ich das Fernstudium abbrechen will?

Du kannst das Studium jederzeit pausieren oder ganz abbrechen. Es gibt keinerlei Verpflichtung, ihn bis zum Ende durchzuhalten - außer der Verpflichtung, die du mit dir selbst eingehst.

8. Wie viel Zeit brauche ich pro Woche für das Fernstudium?

Das Ankh Mar Grundstudium ist auf eine Studienzeit von mindestens 5 Stunden pro Woche konzipiert, die wünschenswerte Wochenstundenzeit liegt bei 8 - 9 Stunden. Wer mehr kann oder will, umso besser :)

9. Wieviel kostet mich ein Fernstudium? Wie werde ich betreut?

Für Fernstudenten gilt ein Monatsbeitrag von 44 Euro, darin enthalten sind die Studienhefte als pdf-Datei (die Druckversion ist zum Selbstkostenpreis erhältlich), die Präsenzveranstaltungen (Starttreffen und drei Seminare), für die lediglich ein Selbstkostenpreis für die Verpflegung anfällt, sowie ein schriftliches Feedback zu den eingereichten Prüfungsaufgaben. Darüberhinaus gibt es die Möglichkeit, eine Beratung bei einem persönlichen Berater in Anspruch zu nehmen, der per e-mail für individuelle Fragen und Probleme ansprechbar ist. Hierdurch entsteht eine zusätzliche monatliche Gebühr, die in Absprache mit dem Berater festgelegt wird. Zusätzlich besteht, wenn hinreichend viele Studenten Interesse bekunden, immer wieder die Möglichkeit, Übungs-Seminare zu speziellen Themen durchzuführen, die von erfahrenen Beratern geleitet werden.

10. Ich will eine intensivere Beratung, was kann ich tun?

In Absprache mit dem persönlichen Berater kann der Umfang der Beratung erweitert werden. Ab einem gewissen Grad ist die Teilnahme an einer unserer Interessentengruppen vielleicht der passende Weg für dich. Du kannst nach Absprache jederzeit vom Fernstudium in eine der Interessenten- oder Kandidatengruppen wechseln.

11. Was ist der Unterschied zu einer 'klassischen Ausbildung' vor Ort?

Im Zusammenhang mit Ausbildungssystemen mit magischen, meditativen oder sonstwie bewusstseinserweiternden Techniken wird immer wieder darauf hingewiesen, dass eine solche Ausbildung ohne die persönliche Anweisung eines erfahrenen Lehrers nicht möglich sei. Diese Aussage ist richtig, vor allem wenn es darum geht, einen hohen Grad an Entwicklung innerhalb eines bestimmten Systems zu erreichen.

Dennoch ist ein Fernstudium ein geeignetes Mittel, um innerhalb eines Systems Erfahrungen zu sammeln und an diesen Erfahrungen zu wachsen, wenn derzeit kein Vor-Ort-Studium in Frage kommt. Es gibt im Laufe einer solchen Ausbildung immer wieder bestimmte Punkte, an denen der Student selbst nicht weiterkommt und den Rat eines Erfahrenen, die Motivation einer Gruppe oder eines Übungspartners benötigt. Einige solcher Punkte werden im Laufe der Zeit überwunden, andere können die Entwicklung regelrecht blockieren. Manchmal reicht es, sich mit anderen Menschen, die ähnliche Probleme haben oder hatten, darüber auszutauschen. Manchmal ist eine intensive Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Berater notwendig, um weiter zukommen. Es ist nicht möglich, hierüber pauschale Aussagen zu machen. Jeder Mensch besitzt einen anderen Erfahrungshintergrund und eine andere Persönlichkeitsstruktur. Auf diesem Hintergrund ist das Ankh Mar Studium so konzipiert, dass zumindest einige persönliche Treffen und Seminare dazugehören.

12. Wer sind wir? Was ist die Thelema-Society?

Die Thelema-Society hat sich aus einer in den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts gegründeten Gruppe entwickelt. Im Laufe der Jahre haben wir alle möglichen Dinge ausprobiert, verworfen und modifiziert. Wir erforschen und entwickeln bis heute effektive Methoden der Selbsterkenntnis, Selbstverwirklichung und Selbsterschaffung. Die Zusammenstellung des Materials, speziell der eigentlichen Meditationsübungen, beruht auf den Erfahrungen unserer jahrzehntelangen Praxis. Hier ist ein Link zu unserer Historie: Die Geschichte der Thelema Society.

13. Wie steht ihr zur magischen Tradition von Crowley? Was hat die Thelema-Society heutzutage noch mit Crowley gemein?

Wir berufen uns nicht auf Crowley. Er war ein genialer Mensch, der zu seiner Zeit viel in Bewegung gebracht hat, was heute noch wirkt. Er hat das Liber L vel Legis gechannelt und ein umfassendes Werk neuäonischer Magie erschaffen, in dessen Zentrum die Entwicklung des Menschen selbst steht. Daher schätzen wir sein Werk und arbeiten mit vielen seiner Schriften.

Viele seiner Gedanken sind auch heute noch valide, mindestens aber interessant. Andere haben wir ergänzt und weiterentwickelt. Ähnlich wie vor ihm Nietzsche hat er den Niedergang das damals noch allgegenwärtig machtvollen Zeitalters sowie das Heraufdämmern eines ganz anderen Zeitalters nicht nur geahnt, sondern klar benennen können. Deshalb steht Crowley für uns gleichberechtigt neben anderen Persönlichkeiten, die in anderen Bereichen wichtige Werke verfasst haben. Die wichtigsten sind Friedrich Nietzsche ("Also sprach Zarathustra"), Charles S. Peirce (Philosophie) und Niklas Luhmann (Soziologie).

Was unsere Interpretation von Thelema angeht, so haben wir unsere eigene, von Crowleys Interpretation z.T. erheblich abweichende, weil weiter- und neu-entwickelte Interpretation. Wir anerkennen aber Crowleys Leistungen als Pionier von Thelema.